Menu:

Allgemeines


Rund um's Dorf


Vereine





Friedlich am Wege ein Dörflein grüßt und das Bächlein immer eilend, nimmer weilend, rauschend fließt. Bächleins Rauschen klingt mir so wundersam: wie Freude, dass ich zur Heimat kam. Heimat, Heimat, liebe Heimat.

Links:

- Spangenberg
- Stadt Kassel
- Kassel Info
- HR
- Hessen

Impressum

Angelsportverein Schnellrode e.V.

Vereinschronik des Angelsportvereins Schnellrode e.V.

Am 6. Januar 1974 wurde die Gründung des Vereins beschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten folgende Personen (in alphabetischer Reihenfolge):
  1. Berge, Lothar
  2. Berge, Werner
  3. Blum-Oeste, Hilmar
  4. Dilchert, Lothar
  5. Kühlborn, Manfred
  6. Lenzen, Norbert
  7. Limmeroth, Otto
  8. Oeste, Adelheid
  9. Oeste, Erich
  10. Oeste, Heinz
  11. Oeste, Jürgen
  12. Schanze, Horst

Der erstmals gewählte Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

Erich Oeste (1. Vorsitzender)
Werner Berge (2. Vorsitzender)
Adelheid Oeste (Kassenwart)
Hilmar Blum-Oeste (Schriftführer)
Lothar Dilchert (Gewässerwart)

Eine entsprechende Vereinssatzung wurde erarbeitet und beschlossen.
Der Verein trägt den Namen Angelsportverein Schnellrode e.V.
Der Verein verfolgt die Ausübung:

- der Fischwaid
- Schutz der Gewässer
- Hege und Pflege des Fischbestandes
- Geselligkeit

Im Jahr 1975 konnte eine Kiesgrube in Schwarzenberg gepachtet werden. Jetzt mussten die Angler nicht immer die Gastkarte an anderen Gewässern kaufen, sondern konnten einfach losmarschieren.

1980 kam eine Strecke von 1,2 km Fulda hinzu.

1980 wurde eine eigene Kiesgrube in Melsungen gekauft.

Im Jahre 1981 wurde die Jugendgruppe gegründete. Die Leitung übernahm Lothar Dilchert.

Eine besondere Leistung unserer Mitglieder war der Bau unseres Anglerheimes, welches im Jahr 1982 fertiggestellt wurde. Hier gilt unser besonderer Dank den beiden Helfern Hans Künzel und Rudolph Berge, da sie keine Mitglieder des Vereines waren.

Im Mai 1984 feierte der Angelsportverein sein 10-jähriges Bestehen mit dem ganzen Dorf. Dazu lud der Verein alle Schnellröderinnen und Schnellröder zu einem Jedermannsangeln an die Kiesgrube in Schwarzenberg ein.

1987 pachteten wir die Pfieffe zwischen Mörshausen und Adelshausen von der Stadt Spangenberg, um noch einige Bachforellen fangen zu können.

1990 wurde das Grundstück, worauf das Anglerheim steht, gekauft.

Am 6.-8. August 1999 wurde das 25-jährige Vereinsjubiläum groß gefeiert. Los ging es am Freitag um 20.00 Uhr mit einer Zeltdisco.
Am Samstag folgte zunächst ein Altennachmittag, danach fand der Festkommers statt, an dem viele Vereinsmitglieder von einer Abordnung des Fischereiverbandes Kurhessen e.V. geehrt wurden.
Ab 20.30 Uhr spielte die Kapelle Horizont bis früh in die Morgenstunden zum Tanz auf.
Der Hauptpreis einer großen Tombola war eine einwöchige Flugreise im Wert von 2000 DM.
Nach einem Gottesdienst am Sonntagmorgen, mit daran anschließendem musikalischen Frühschoppen, klang die großartige Feier erst am Sonntagabend aus.

2003 fand in Böddiger der bisher letzte Kauf einer Grube statt.

2007 konnte eine ans die Angelhütte angrenzende Wiese erworben werden.
Somit steht für den jährlich stattfindenden Wandertag am 1. Mai mehr Platz zur Verfügung. Diese Feier hat Schnellrode in Nah und Fern bekannt gemacht.

Leider sind einige unserer Freunde und Mitglieder viel zu früh gestorben. An dieser Stelle möchten wir der Toten gedenken:
Konrad Vogel, Jonas Oeste, Frank Genau, Jürgen Böttner, Harald Günther und Siegfried Tiedemann.


Der Verein besteht heute aus 40 Senioren und 6 Junioren.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Peter Heinemann (1. Vorsitzender)
Florian Hönig (2. Vorsitzender)
Stefan Heinemann (Kassenwart)
Hans-Peter Huck (Stellvertreter)
Nicolas Hönig (Schriftführer)
Marc Stippich (Stellvertreter)
Kurt Klose (Gewässerwart)
Christian Jung (Stellvertreter)
Achim Kaas (Hüttenwart)
Thomas Jung (Stellvertreter)

19. Juni 2010 Der neue Pavillon des Angelsportverein wird eingeweiht. Er wurde auf dem angrenzenden Grundstück errichtet, das 2007 erworben wurde.

In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni 2014 ist unser schönes und vor vielen Jahren in Eigenarbeit errichtetes Anglerheim abgebrannt. Nach polizeilichen Ermittlungen steht fest, dass es sich um Brandstiftung handelt. Dieser Nachricht stehen wir mit Enttäuschung und Fassungslosigkeit gegenüber.

13. Dezember 2014 Das neue Vereinsheim wird eingeweiht. Es misst jetzt 160 Quadratmeter und ist somit ganze 58 Quadratmeter größer als die alte Angelhütte. Für wohlige Wärme sorgt ein neuer Pelletofen. Die Terrasse wurde so ausgerichtet, dass man an lauen Sommerabenden noch lange in der Sonne sitzen kann. Zur Einweihungsfeier kamen alle Mitglieder des Vereins zusammen, stolz auf die gute Zusammenarbeit, denn ohne die vielen Stunden an Eigenleistung hätte der Neubau nur schwer realisiert werden können.

April 2016 Wir freuen uns, dass der Angesportverein Schnellrode e.V. seit diesem Jahr mit einer eigenen Seite im Internet vertreten ist: www.asv-schnellrode.de

Wir hoffen, dass der Verein noch viele Jahrzehnte in Freundschaft bestehen bleibt.