Menu:

Allgemeines


Rund um's Dorf


Vereine





Friedlich am Wege ein Dörflein grüßt und das Bächlein immer eilend, nimmer weilend, rauschend fließt. Bächleins Rauschen klingt mir so wundersam: wie Freude, dass ich zur Heimat kam. Heimat, Heimat, liebe Heimat.

Links:

- Spangenberg
- Stadt Kassel
- Kassel Info
- HR
- Hessen

Impressum

Schnellröder Schnarreböcke e.V.

Vereinschronik des Brauchtumsvereins Schnellröder Schnarreböcke e.V.

Ausgehend vom Schnellröder Ortsbeirat, Festausschuss und einzelner Bürger wurde die Notwenidigkeit angesprochen, einen Förderverein zu gründen, um zum Wohle der Dorfgemeinschaft Projekte finanzieren und umsetzen zu können.


Am 2. Februar 2007 wurde von der Ortsvorsteherin Lydia Kehl-Oeste festgestellt, dass die Mindestanzahl von sieben Personen gegeben ist, um einen Verein zu gründen.

Am 30. März 2007 trafen sich 21 Schnellröder Bürgerinnen und Bürger um eine Vereinsgründung zu beschließen. Heiko Bornscheuer wurde zum Versammlungsleiter gewählt. 17 der anwesenden Personen gründeten den Brauchtumsverein Schnellröder Schnarreböcke e.V.

Gründungsmitglieder in alphabetischer Reihenfolge:
  1. Bornscheuer, Heiko
  2. Heinemann, Peter
  3. Heinemann, Stefan
  4. Hilmes, Dieter
  5. Hönig, Wilfried
  6. Jung, Thomas
  7. Kaas, Achim
  8. Kehl-Oeste, Lydia
  9. Klose, Kurt
  10. Kühlborn, Achim
  11. Kühlborn, Heinz
  12. Kühlborn, Horst
  13. Kühlborn, Lydia
  14. Müller, Birgit
  15. Oeste, Anna Maria
  16. Oeste, Erich
  17. Schmelig, Willi


Die Wahlleitung zur Wahl des Vereinsvorstandes übernahm Andreas Möller.
Der erstmals gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Lydia Kehl-Oeste (1. Vorsitzende)
Peter Heinemann (2. Vorsitzender)
Heinz Kühlborn (Kassenwart)
Dieter Hilmes (Schriftführer)
Wilfried Hönig, Lydia Kühlborn, Willi Schmelig (Beisitzer)
Heiko Bornscheuer, Achim Kühlborn (Revisoren)


Am 19. April 2007 wurde die Vereinsgründung in der Regionalen Tageszeitung HNA bekanntgegeben.

An alle Schnellröder Bürgerinnen und Bürger erging ein Rundschreiben, in dem der Zweck und Ziele des Vereins wie folgt erläutert wurden:

- Pflege der Gemeinschaft
- Pflege des Brauchtums
- Förderung des Umweltschutzes
- Landschaftspflege
- Erhalt kultureller Errungenschaften
- Kinder- und Jugendarbeit


Es folgte erste Öffentlichkeitsarbeit:

Juli 2007 - Stand auf dem Kellermarkt Spangenberg (Vereinsvorstellung)

September 2007 - Teilnahme am Festzug der Spangenberger Kirmes (Werbung Dorfjubiläum 625 Jahre Schnellrode 2008)

September 2007 - Feier des Erntedankfests in Schnellrode in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche

Dezember 2007 - Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Spangenberg

Seit Juni 2014 läd am 2. Sonntag im Monat das Cafe Kunterbunt zum Verweilen ein. Der Brauchtumsverein, unter Leitung von Julia Jordan, organisiert den Verkauf von Kaffee&Kuchen im Pavillon neben der Angelhütte.