Menu:

Allgemeines


Rund um's Dorf


Vereine





Friedlich am Wege ein Dörflein grüßt und das Bächlein immer eilend, nimmer weilend, rauschend fließt. Bächleins Rauschen klingt mir so wundersam: wie Freude, dass ich zur Heimat kam. Heimat, Heimat, liebe Heimat.

Links:

- Spangenberg
- Stadt Kassel
- Kassel Info
- HR
- Hessen

Impressum

Gymnastikgruppe Schnellrode e.V.

Vereinschronik des Gymnastikgruppe Schnellrode e.V.

Die Gymnastikgruppe Schnellrode e.V. wurde am 22. August 1980 gegründet. Zu den Gründerinnen gehören (i.a.R.):
  1. Angersbach, Ingrid
  2. Berge, Inge
  3. Dinges, Sigrun
  4. Erhardt, Silke
  5. Günther, Elsbeth
  6. Heinemann, Brigitte
  7. Hilmes, Marianne
  8. Homeyer, Birgit
  9. Hulverscheidt, Edeltraud
  10. Kehl-Oeste, Lydia
  11. Kühlborn, Christa
  12. Kühlborn, Hella
  13. Rösler, Irmgard
  14. Schanze, Brigitta
  15. Werner, Monika
  16. Winkelmann, Eva

Von diesen Gründungsmitgliedern sind auch heute noch Elsbeth Günter, Lydia Kehl-Oeste und Sigrun Dinges aktiv dabei.

Zur Zeit besteht der Verein nur noch aus den zehn nachfolgend genannten Mitgliedern, von denen zwei als passive Mitglieder geführt werden:
Stephanie Brenner, Ellen Brostmeyer, Sigrun Dinges, Elsbeth Günther, Reingard Hönig, Doris Huck, Lydia Kehl-Oeste, Jessie Limmeroth, Ulrike Röder, Gerda Schmelig (Stand November 2007).

Den Vereinsvorsitz hatte seit Beginn bis 1991 Lydia Kehl-Oeste.

Auf der Jahreshauptversammlung 1992 wurde Stephanie Brenner zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Nach Gründung wurde die Gruppe viele Jahre von Doris Rahmel trainiert, die ihre Tätigkeit im Sommer 1995 aus persönlichen Gründen beendet hat. Ihre offizielle Verabschiedung fand im September statt, wobei ihr noch einmal für ihr Engagement in den vergangenen Jahren gedankt wurde.
Nach den Sommerferien 1995 trat Nina Schmelig die Nachfolge von Doris Rahmel an. Unter ihrer Regie wurden die Abende mehr tänzerisch gestaltet und u.a. Squaredance einstudiert, mit dem Ziel einer evtl. Aufführung bei einem Altennachmittag. Nina hat ihre Aufgabe Ende 1996 wegen Aufnahme ihres Studiums beendet.

Übungsleiterin ist seit 1997 Ellen Brostmeyer.

2005 wurde Ulrike Röder 1. Vorsitzende.

Zu regelmäßigen Übungsstunden treffen sich die Mitglieder immer montags von 19.30 bis 20.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Heute liegen die Schwerpunkte der Gymnastikstunden unter fachkundigen Anweisungen von Ellen Brostmeyer bei:

- Konditionstraining
- Aerobic
- Übungen nach Pilates
- Dehn- und Muskelaufbauübungen
- Schulung des Gleichgewichts (Anlehnung an Balettübungen)
- Rückengymnastik
- Bodenturnen (Bauch-Beine-Po)
- Schulter-Nacken-Halswirbel-Gymnastik

Gezielte Übungen für ganz bestimmte Muskelgruppen, individuelles Eingehen auf Beschwerden einzelner, der Einsatz von verschiedenen Geräten oder Hilfsmitteln z.B. Gymnastikbälle, Medizinbälle, Stäbe Seile, Reifen und Trampolin, garantieren ein abwechslungsreiches Programm.
Im Sommer werden Radtouren unternommen und sich zum Walken getroffen. Gelegentlich findet auch ein Schwimmbad-Besuch statt.

Aber auch die Geselligkeit kommt bei den Frauen nicht zu kurz. Regelmäßige Restaurant-Besuche, ein jährlicher Theaterbesuch und im Spätsommer der Familienwandertag, zu dem auch die Angehörigen eingeladen werden, gehen aus dem Veranstaltungskalender der Gruppe hervor.

Der Höhepunkt in jedem Jahr ist die Weihnachtsfeier, die im DGH veranstaltet, und von den Mitgliedern mit hausgemachten Essen und selbstgebackenen Plätzchen sowie dem Verschenken eines Wichtelpäckchens, begangen wird.

Ihr 25-jähriges Bestehen hat die Gymnastikgruppe zum Anlass genommen, mit Handzetteln und dem Anbieten von Schnupperstunden neue Mitglieder zu werben.

Der Verein ist Mitglied des Landessportbundes Hessen und wird gemäß der Mustersatzung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Mindestanforderungen in Übereinstimmung mit der Satzung des Landessportbundes geführt.